Viva la Menstruation – Der Kampf gegen das Periodentabu

Monatlich grüßt die Menstruation. Man könnte meinen, dass die Periode in unserer Gesellschaft längst Normalität angenommen hat, doch das ist noch lange nicht der Fall. Zwei Expertinnen aus Halle erzählen von ihrem Kampf gegen das Periodentabu.   Nach dem Motto „Menstruieren, konstruieren, tabuisieren“ erreichen immer wieder Produkte den Markt, die das Leben menstruierender Personen eigentlich erleichtern sollen. Periodenblut wird dabei[…]

17-mal mehr ungültige Stimmen bei Hochschulwahl

Die vorläufigen Ergebnisse der zweiten Onlinewahlen der MLU sind bekanntgegeben worden. Die Wahlbeteiligung liegt bei 15,85% und ist somit zum Vorjahr (16,59%) gesunken. Die Offene Linke Liste (OLLi) bleibt mit 15 Sitzen die stärkste Fraktion. Nach einem Jahr Pause wieder neu hinzugekommen ist die Grüne Hochschulgruppe (GHG), die sich fünf Plätze sichern konnte und somit[…]

hastuGehört 4: „Arbeiterkind“ – Studierende aus Nichtakademikerfamilien

Seid ihr die ersten, die in eurer Familie eine Universität besuchen? Ob unsere Eltern studiert haben oder nicht, kann Auswirkungen auf unseren eigenen Studienalltag haben. Cynthia und ihre Mutter Dani erzählen aus ihrem Leben als studierendes „Arbeiterkind“ und „Arbeiterelternteil“.

„Ich möchte mich […] nicht festnageln lassen.“ Ein Interview mit dem Schriftsteller Christian Nova.

Christian Nova, ein Kind der 90er, schreibt nebenbei seit 2017 vorwiegend Thriller und Krimi-Belletristik. Anfang Mai 2021 ist sein Liebesroman „Would you dance with me“ beim Piper Verlag erschienen. Die Redakteurin Clara Hoheisel hat ihn für die hastuzeit befragt. Ein schriftliches Interview über literarische Vorbilder, regionale Schriftsteller:innen und Novas neuen Roman.

Der Hallmarkt wird bunt

Während die Coronapandemie in Deutschland die Kulturbranche zum Stillstand zwingt, findet sich in Halle eine Gruppe von Künstlern zusammen und plant eine öffentliche Kunstgalerie am Hallmarkt, wie es sie in Halle so noch nie gab. Die Umsetzung ist auch ein Signal der Stadt: Die Kunst bleibt „systemrelevant“ in der Händelstadt! Eine Chronologie.