Termine

Sep 2013 Termine 0

Sommerfest Sanitätszug Saalekreis

Samstag, 21. September, ab 10.00 Uhr, Magdeburger Chaussee 60, Halle-Trotha
Haltestelle: Trotha (Straßenbahn), Trotha (S-Bahn), Magdeburger Chaussee (Buslinie 302)

Beim Hochwasser waren sie fleißig im Einsatz, jetzt holen sie ihr Sommerfest zum 15-jährigen Bestehen nach: die Katastrophenschutzeinheit Sanitätszug Saalekreis des Deutschen Roten Kreuzes. Besonders bei großen Verkehrsunfällen und Großveranstaltungen unterstützen die 30 Mitglieder die regulären Rettungsdienste. Auf ihrem Stützpunkt im Industriegebiet Halle-Trotha stellen sie sich vor. Im Angebot sind Erste-Hilfe-Vorführungen, Übungen mit THW und Feuerwehr, Technikschau, Fragestunde zu Erster Hilfe und Katastrophenschutz, Kinderschminken, Mal- und Bastelstraße, Hüpfburg und Kuscheltierkrankenhaus. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Jul 2013 Termine 0

Theater: Alles ist einfach

Fr, 19. Juli 2013, 20.00 Uhr (Premiere), Theater Mandroschke, Rudolf-Ernst-Weise-Str. 4/6, Haltestellen: Rudolf-Ernst-Weise-Straße/Hauptbahnhof
Fr, 26. Juli 2013. 20.00 Uhr, Theater Mandroschke
Sa, 27. Juli 2013, 18.00 Uhr (Kulturabend), Hühnermanhattan, Hordorfer Str. 4, Haltestelle: Steintorbrücke

Alles ist einfach
Frei nach Kurt Drawert
Freie Theatergruppe Nichtsdestotrotz

Aus dem Veranstaltertext:

Manche Worte tun mehr weh, wenn man sie nicht sagt. Manche berühren mehr, sobald sie nicht nur in Gehörgängen wiederhallen, um doch unterzugehen. Kommunikation kann mehr sein als bloße akustische Reize und darum versuchen wir, uns durch ein anderes Organ als unsere Stimme verständlich zu machen – unseren ganzen Körper. Das ganze wird medial unterstützt, dem guten Zeitgeist wird gefolgt. Erwartet eine Art Trailershow: „Alles ist einfach» sagt die Titelseite des Stückes von Kurt Drawert, mit dessen Erarbeitung wir uns seit November beschäftigen. Der Plot – einfach. Zwei Männer, ein Krankenhauszimmer und politische Umbrüche. Die Idee – einfach. Eine Geschichte fast ohne Worte erzählen. Das Ergebnis – einfach? In Ausschnitten, die wir in diesem Zusammenhang zeigen würden, kann sich jeder diese Frage selbst stellen.

Gefördert vom Studierendenrat der Martin-Luther-Universität und vom Studierendenrat Burg Giebichenstein
Kartenvorverkauf für den 19. und 26. Juli zu 3 EUR (ermäßigt) via http://mandroschke.de/veranstaltungen/

Jul 2013 Termine 0

Corax-Geburtstag, A2R-Abschlusskonzert

Samstag, 13. Juli 2013, 20.00 Uhr, Peißnitzbühne

Addicted 2 Random – Abschlusskonzert

Veranstaltet von Radio Corax

Das Radio- und Klangkunstfestival „Addicted 2 Random» findet seinen Abschluss mit diesem Konzert am Samstagabend auf der Peißnitzbühne. Zugleich feiert Radio Corax seinen 13. Geburtstag. Der Eintritt zum Abschlusskonzert ist frei. Für ungestörten Musikgenuss empfiehlt hastuzeit, auf alle unbedeckten Körperstellen ein Mückenschutzmittel aufzutragen.

Programm:

20 Uhr
BROCKDORFF KLANG vs. ICH-AG GEIGE (D)
Paule Hammer, Thomas Janitzky, Daniel Mudra und Marcus Psurek bilden die Kapelle Ich-AG Geige zu dem Zweck, Stücke der Gruppe AG Geige wiederaufzuführen.

21 Uhr
REPUBLIK DER SEHNSUCHT (A/D): liveA2React
Eine transakustische Zeitreise für 6 Musiker und 100 Smartphones des Salzburger Computermusikers Markus Brandt.

22.30 Uhr
FELIX KUBIN (D)
Unverwechselbar: Felix Kubin konzertiert mit seiner Synthese aus Science-Fiction Pop und zeitgenössischer Klassik.

23.30 Uhr
AOKI TAKAMASA (JAP)
Die Nacht gehört den tanzbaren Facette des akustischen Zufalls. Raster-Noton-Künstler AOKI takamasa aus Osaka arrangiert Clicks’n’Cuts meisterhaft zu funky IDM Sounds.

Jul 2013 Termine 0

See you! Party zum Semesterende

Samstag, 13. Juli 2013, 22.00 Uhr, Turm, Friedemann-Bach-Platz 5, Haltestelle: Moritzburgring

See you! Die Party zum Semesterende

präsentiert vom Studierendenrat der Martin-Luther-Universität

Live: Kinder vom See
DJ-Set: Mr. Reeflex (Black Music 2.0), Fivedoner (Electro/Mainstream), Paflo (Elektronica)
Abendkasse: 7 Euro

Jul 2013 Termine 0

Breathe in – break out

Sa, 13. Juli 2013, 14.00 bis 22.00 Uhr, Jugendklub „Blauer Elefant», Anhalter Platz 1, Straßenbahn: Anhalter Platz
5. bis 11 August 2013, verschiedene Orte

Breathe in – break out

Eine etwas andere Art der Jugendarbeit bietet das Hip-Hop-Festival »Breathe in – break out«. Am Hauptevent vom 5. bis 11. August werden Künstler(innen) und Aktivist(inn)en aus zahlreichen Ländern von Sachsen-Anhalt bis Südafrika teilnehmen. Auf offenen Bühnen, in Workshops und Wettbewerben wird getanzt, gerappt, gesungen und gesprüht. In Vorträgen und Gesprächen werden die Leitideen bürgerschaftliche Partizipation, kulturelle Vielfalt und soziale Verantwortung diskutiert.
Im Blockjam auf der Silberhöhe am 13. Juli können sich Freunde des Graffiti bei einem Vorentscheid für das Hauptevent qualifizieren. Anmeldung unter: toughstuff@hotmail.de. Weitere Veranstaltungen am 13. Juli sind Workshops für Graffiti und Breakdance, Newcomer-Präsentationen, ein Streetdance-Battle und ab 20 Uhr ein Konzert mit Zalem (Rap, Frankreich) und Elom 20ce (Rap, Togo)

Jul 2013 Termine 0

Der Rock popt im Burggraben

Freitag, 19. Juli, 19.00 Uhr, Moritzburg, Burggraben

Der Rock popt im Burggraben

Noch eine verschobene Veranstaltung: Der Rock-, Pop- und Jazz-Abend des Fachschaftsrats Musik Sport Medien war für den 6. Juni geplant und findet nun am 19. Juli im Graben der Moritzburg statt. Auf diesem Open-Air-Konzert musizieren die Studierenden selbst. Der Eintritt ist frei.

Jul 2013 Termine 0

Unikino: The Impossible

Donnerstag, 18. Juli, 20.15 Uhr, Audimax, Universitätsplatz

The Impossible
Spanien 2012

Zum letzten Mal vor der Sommerpause wird das Audimax am 18. Juli zum Filmtheater. Gezeigt wird »The Impossible«. Weiter geht’s am 11. Oktober, das Programm fürs kommende Semester steht aber noch nicht fest.

Eintritt: 1,99 EUR plus Semesterbeitrag 0,51 EUR

Jul 2013 Termine 0

Gib Stoff! Fahrradkino, Kleidertauschbörse

Do, 18. Juli, 19.30 Uhr, Moritzburg, Burggraben

Gib Stoff!
Fahrradkino, Workshops, Kleidertauschbörse

Am 18. Juli veranstaltet der Verein CultureCon­Action wieder einen sommerlichen Filmabend im Graben der Moritzburg, bei dem der Strom von fleißigen Radfahrerinnen und Radfahrern erzeugt wird. Der Dokumentarfilm »Second Hand / Mitumba« begleitet den Weg eines Fußballtrikots aus einem deutschen Altkleidercontainer nach Tansania. Passend zum Thema werden eine Kleidertauschbörse und verschiedene Kreativ-Workshops angeboten. Auch für Verpflegung und musikalische Unterhaltung ist gesorgt.
Der Abend wird unter anderem vom Stura der MLU und dem Fachschaftsrat Musik Sport Medien gefördert.

Aus dem Veranstaltertext:

Wir haben uns für das aktuelle Thema »Kleiderspenden und bewusster Umgang mit Altkleidern« entschieden. Pro Jahr kommen in Deutschland rund 750.000 Tonnen Altkleider zusammen. Doch was passiert eigentlich mit der ganzen Kleidung? Welche Vor- und Nachteile entstehen durch den Handel mit Altkleidern? Anhand eines Dokumentarfilms möchten wir den Weg eines T-Shirts von einem Altkleidercontainer in Deutschland bis in den Kleiderschrank eines Jungen in Afrika verfolgen. Mit Hilfe verschiedener Informationsstände und Kreativ-Workshops wollen wir weitere Diskussionen zum Thema anregen sowie Möglichkeiten und Alternativen im Umgang mit Altkleidern aufzeigen. Eine für alle offene Kleidertauschbörse in lockerer Atmosphäre mit Musik und kleinen kulinarischen Freuden soll die Veranstaltung abrunden.

Workshops

Nähmaschinenkurse (Rockmarie)
Siebdruck (Alles Jute)
kreatives Um-/Neugestalten mit Altkleidern (Nähcafé)

Musik
Zargenbruch (Berlin)