Texte mit Tags ‘Zeit’

Apr 2018 hastuPAUSE Heft Nr. 77 0

Alles eine Frage der Zeit…

Es ist wieder Zeit. Semesteranfang. Sommerzeit. Eine neue hastuzeit und ein paar neue Fragen zur Zeit. Zeitmanagement, Zeitstress, Zeiteinteilung, Zeitlosigkeit, Zeitgefühl, Zeitbegrenzung, Zeitempfinden …

Okay, wann sind wir denn nun diese ganze Diskussion um die Zeit los? Es ist doch offensichtlich: Wir haben nicht genug Zeit, brauchen mehr Zeit, wollen mehr Zeit. Aber was fangen wir mit der gewonnenen Zeit an? Mehr Lernen, mehr Freunde treffen, mehr … Also das, was wir jetzt schon machen. Aber was hält uns jetzt davon ab?! Gleichzeitig scheint die Zeit uns in manchen Momenten nur so durch die Finger zu rinnen, während uns dagegen in anderen Situationen nichts übrig bleiben mag, als sie tot zu schlagen. Die Zeit gibt den Takt für unseren Alltag vor und scheint so fast schwebend auf unser universelles Dasein einzuwirken. Wir drehen uns immerzu im Kreise und bleiben schließlich still stehen, wie gefangen, zwischen Stunden, Minuten, Sekunden … Mehr, mehr, mehr

Feb 2018 hastuPAUSE Heft Nr. 76 0

Alles eine Frage der Zeit …

In der letzten Ausgabe hat die hastuzeit Euch schon Fragen zur Zeit gestellt. Oft lautete die Antwort auf dem Campus: »Keine Zeit.« – Unsere Finger fliegen selbstsicher im Sekundentakt über den Touchscreen unseres Handys, und unter deren nervös rhythmischem Tippen flirren diese neun Buchstaben immer öfter hin und her. Manchmal werden wir kreativ und haben auch »keine Lust«, aber sonst ist »keine Zeit« wohl die häufigste und einfachste Ausrede. Haben wir denn wirklich Besseres zu tun? Oder Angst vor Langeweile? Mehr, mehr, mehr

Dez 2017 hastuPAUSE Heft Nr. 75 0

Alles eine Frage der Zeit…

Jeden Tag und auch schon in diesem Heft ordnen wir alles ganz banal, zeitlich getaktet und chronologisch ein. Der Mensch muss in allem eine erklärbare Logik sehen und wenn nicht, dann erfindet er ein System. So auch die Zeit. Zeit ist allgegenwärtig. Wir planen unser Leben nach der Uhr und unsere Zeit nach unserem Leben und haben anscheinend nie genug. Das noch umso mehr in der Weihnachtszeit: Gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden, die Nächte dunkler und die Wochen immer schneller vorbeiziehen, scheinen wir alle noch weniger Zeit zu haben: der Jahresendstress, die ewige Suche nach dem richtigen Geschenk, die gezwungene Entspanntheit und Harmoniesucht in dieser besonderen Zeit der Besinnung… Beschwipst eilen wir von Feier mit Plätzchenbacken zu Feier mit Glühweintrinken und – schwupps – so schwebt auch der Dezember an uns vorbei. Das letzte Jahr ist wie im Flug vergangen, Weihnachten steht vor der Tür und ein neues Jahr gleich mit – Ticktack, wieder eine Ziffer weiter. Aber ist das wirklich so oder muss das so sein? Die hastuzeit hat nachgeforscht. Deshalb diesmal die gleichnamige Frage an Dich: Mehr, mehr, mehr

Okt 2010 hastuUNI Nr. 34 1

Studium auf Zeit

Eine neue Erhebung hat ergeben: BA-Studierende arbeiten zu wenig für ihr Studium

Foto: Laura Billings, flickr

Mit dem Projekt »ZEITLast« wollten die Forscher des Hamburger Zentrums für Hochschul- und Bildungsforschung ermitteln, inwiefern die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge studierbar sind. Dabei sind sie davon ausgegangen, dass es durch das bloße Schätzen von Work-loads – also Arbeitsaufwand – seitens der Studiengangsplaner zu einer extrem hohen Belastung für die neuen Studierenden gekommen sei. Bei der Analyse ging es vor allem darum, den tatsächlichen Workload zu ermitteln. In den Vereinbarungen zu Bologna wird dieser pro Woche mit 40 Stunden (also Kontaktzeit sowie Vor- und Nachbereitungszeit) festgelegt. Nach einer ersten Stichprobe mit 121 Teilnehmern aus sechs verschiedenen Fächern (unter anderem Erziehungswissenschaften oder Mechatronik) kamen die Forscher zu einem unerwarteten Ergebnis: Die meisten BA-Studenten bringen bedeutend weniger als 40 Stunden pro Woche für ihr Studium auf – im Schnitt zwischen 20 und 27 Stunden. Mehr, mehr, mehr