Texte mit Tags ‘Ausland’

Mai 2018 hastuUNI Heft Nr. 78 0

Abenteuer Ausland

Besonders für Studierende bietet es sich an, für einen längeren Zeitraum ins Ausland zu gehen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Angeboten von Organisationen, mit denen Ihr preisgünstig ins Ausland reisen und vor Ort sogar weiterhin beraten und unterstützt werden könnt. Aber welche gibt es, wie unterscheiden sie sich, und welche passt am besten zu Euch? Wir haben einige davon etwas genauer unter die Lupe genommen:

Grafik: DAAD (CC BY-NC-ND 4.0) https://www.daad.de/medien/der-daad/medien-publikationen/publikationen-pdfs/wiwe_2016.pdf

Neues Land, neue Kultur, neue Herausforderungen – Impulse gibt es viele, die das Fernweh in uns hervorrufen und uns dazu veranlassen, ins Ausland gehen zu wollen. Es ist immer ein aufregendes Erlebnis, ein komplett neues Land mit seinen Einwohnern kennen und vielleicht sogar lieben zu lernen. Doch auch wenn man in einigen Situationen mal auf sich allein gestellt sein sollte, erhält man gerade so die Möglichkeit, sich selber besser kennenzulernen. Mithilfe der verschiedenen Organisationen kann man die Gelegenheit nutzen, sich neuen Abenteuern zu stellen. Mehr, mehr, mehr

Apr 2014 hastuPAUSE Nr. 53 0

»Als wäre Albanien ein Urlaubsort«

Internationale Studierende berichten, wie sie Halle kennenlernten und welche Erfahrungen sie hier gesammelt haben.

Jessica Hartanto, 23, aus Jakarta, studiert Medizin

Jessica Hartanto, 23, aus Jakarta, studiert Medizin

Bevor ich hierher kam, hatte ich bereits ein Jahr lang die deutsche Sprache gelernt, aber nur die Theorie der Sprache. Während meiner Zeit im Studienkolleg habe ich mich mit dem deutschen Lebensstil angefreundet. Ich habe seitdem auch in einer WG mit zwei Deutschen gewohnt. Mehr, mehr, mehr

Apr 2014 hastuPAUSE Nr. 53 0

Aufenthaltserlaubnis und Feststellungsprüfungen

Viele unserer Studenten kommen aus der ganzen Welt. Doch war der Weg hierher von bürokratischen Hürden geprägt, und was ist eigentlich ein Studienkolleg?

Foto: Johanna Sommer

Internationale Studierende protestierten am 29. April auf der Demo „Strei(k)t für vielfältige Bildung» gegen die beabsichtigte Schließung des Studienkollegs in Halle. Foto: Johanna Sommer

Das Land Sachsen-Anhalt beherbergte laut den Angaben des Statistischen Landesamts 5983 Studierende, davon waren 3460 an der MLU und in Magdeburg an der Universität eingeschrieben. Erfreulich, denn 1980 waren es insgesamt nur 489 und davon 473 an unseren Universitäten.

Das liegt unter anderem daran, dass sich die Universitäten weltweit miteinander vernetzen. Jeder Studiengang an unserer Uni hat Kontakt mit einer Partneruni. Deshalb gibt es auch die Möglichkeit bei Austauschprogrammen mitzumachen. Die Medizin und die Juristische Fakultät pflegen beispielsweise auch den Erasmus-Austausch. Auch das International Office der Uni Halle ermöglicht Auslandsaufenthalte.

Erste Hürde: das Visum

Es gibt für internationale Studierende die Möglichkeit, ein Studentenvisum zu nutzen, das drei Monate lang gültig ist, womit sie in Halle wohnen können, obwohl sie noch keine Zulassung der MLU bekommen haben. Wenn die Studenten angenommen sind, wird das Visum von der Ausländerbehörde in eine Aufenthaltserlaubnis umgewandelt. Die Studierenden können dann für ein Jahr zu Studienzwecken hier leben. Aber auch hier muss der Nachweis erbracht werden, dass der Aufenthalt finanziell abgesichert ist. Mehr, mehr, mehr

Nov 2011 hastuINTERESSE Nr. 38 0

Unterschreiben Sie hier, dann nur noch Koffer packen

Interkulturelle Kompetenz. Eine einmalige Erfahrung. Und nie wieder im Leben so einfach. Mehr, mehr, mehr