Mai 2017 hastuUNI Online 0

Kandidaten für den Senat 2017

Illustration: Eva Feuchter

Illustration: Eva Feuchter

  • Auf dieser Seite stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Senat der Martin-Luther-Universität am 10. Mai 2017 vor. Texte und Bilder stammen von den Kandidat(inn)en selbst.
  • Bei der Senatswahl könnt Ihr Kandidat(inn)en aus allen Fakultäten wählen. Deshalb ist diese Übersicht nicht nach Fakultäten oder Wahlbereichen untergliedert. Eine Liste aller zugelassenen Wahlvorschläge findet Ihr auf den Seiten des Wahlamts (»Senat«).
  • Du kandidierst und möchtest gerne hier auftauchen? Zum Selbstvorstellungsformular geht’s hier lang.

(Noch) keine Selbstvorstellung haben uns folgende Kandidaten geschickt:
Hannes Adam, Thomas Allgaier, Paulin Amler, Caroline Banasiewicz, Andreas Bender, Johannes Benke, Tristan Berlet, Alexander Binding, Konrad Bödicker, Rebecca Brigitte Maria Braun, Lara Maria Breyer, Wilhelm Dargel, Philipp Edlich, Lewis Erckenbrecht, Lukas Eßer, Cedric Fehseke, Anne-Sarah Fiebig, Michèle Fischer, Christian Francke, Patricia Fromme, Franz Goerts, Hamza Gököz, Lillet Maral Goltalab, Marie-Sorelle Gumprich, Tim Hädicke, Konrad Hank, Klaus-Uwe Heinecke, Janis Henke, Luisa Sophie Hiller, Jan Hendrik Hoffmann, Lasse Benjamin Joost, Aileen Kiel, Jan Klasmeier, Konstantin Klein, Joshua Kleine, Axel Knapp, Jenny Kock, Mario König, David Kriz, Alexander Kubis, Sebastian Lederer, Katja Liebing, Imke Maaß, Daniel Mackrodt, Lukas Marschler, Igor Matviyets, Johannes Mennicke, Constanze Merkert, Nicole Michler, Michael Moll, Lucas Neubert, Magnus Neubert, Sam Pairavi, Maximilian Paleschke, Maximilian Peckhaus, Leonie Reuter, Jan Rötzschke, Karoline Schlüter, Oliver Schmidt, Elisabeth Christina Schneider, Felix Schneider, Daniela Schulz, Leonhard Sommer, Henry Sorgenfrei, Luca Spitzley, Emanuel Stuve, Kimberley Tietz, Saskia Triller, Miriam Utz, Lukas Benjamin Volkmuth, Lukas Wanke, Sabine Weber, Holm Weidemann, Florian Wende


Name: Laura Baumgarten
Studienfach: Geschichte/ Politik
Hochschulgruppe: Juso-Hochschulgruppe
Kandidat für: Fachschaftsrat, Fakultätsrat, Senat
Motto: »Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!« (Rosa Luxemburg)

Liebe Kommiliton*innen,
am 10. Mai ist Hochschulwahl. Die Juso-Hochschulgruppe steht für den Kampf gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt sowie für das Studium von Geflüchteten. Wir positionieren uns noch immer gegen die Anwesenheitspflicht, die zwar offiziell nicht existent ist, jedoch von einigen Dozierenden weiterhin mit voller Härte durchgezogen wird.
Ich bin der Meinung, dass jede*r das eigene Studium so durchlaufen können sollte, wie mensch es sich vorstellt und nicht durch (Anwesenheits-)Zwang und eine drohende Exmatrikulation nach dem dritten Prüfungsversuch gedrängt werden sollte in dieser sog. Regelstudienzeit den BA oder MA zu beenden.
Deswegen stehe ich für ein Studium ohne Anwesenheitspflicht, den Ausbau von E-Learning und den Digitalen Ausbau – darunter fällt für mich zB das Streamen von Vorlesungen und das Hochladen der Vorlesungsfolien bzw. Lesetexten in Seminaren – vor allem muss dringend eine vernünftige Regelung mit der VG Wort gefunden werden, damit wir nicht wieder wie vor 100 Jahren studieren müssen und jeden Text bzw jedes Buch (das zudem selten in genügendfacher Ausfertigung in der Bibliothek vorhanden ist) nicht ausleihen müssen!
Also: Kommt zu unseren Ständen, informiert euch und geht vorallem am 10. Mai wählen!
Kurz zu mir: Ich bin 21 Jahre alt und studiere im 6. Semester Geschichte und Politik (120/60). Im vergangenen Jahr durfte ich die Statusgruppe der Studierenden im Senat vertreten. Außerdem saß ich im FSR der Phil Fak I.<br/ ><br/ >


Name: Dominik Berndt
Studienfach: Jura
Hochschulgruppe: RCDS – Die CampusUnion
Kandidat für: Fachschaftsrat, Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto: Die Probleme, die wir haben, sind lösbar.

»‚Die Probleme, die wir haben, sind lösbar.»
Auch die kommende Legislaturperiode möchte ich mit dieser aus dem letzten Jahr stammenden und dennoch aktuellen Devise fortführen.
Selbstverständlich konnten in der Vergangenheit nicht alle uniweiten Probleme angegangen und erst recht nicht gelöst werden, doch konnten wir vom RCDS (als »Die CampusUnion«) trotzdem einiges bewegen und haben das auch in Zukunft vor.
Persönlich möchte ich mich insbesondere einsetzen für:
– sinnvollen und gleichzeitig sparsamen Umgang mit den knappen Finanzmitteln
– Einrichtung einer uniweiten Bibliotheksampel
– Vermittlung der studentischen Interessen besonders gegenüber der Universität
(-> Dies ist nur ein erster Überblick, genauere Informationen findest du weiter unten.)

Gemeinsam als RCDS – Die CampusUnion möchten wir mit deiner Unterstützung die besten (Rahmen-) Bedingungen für (d)ein Studium an der MLU schaffen.

Dominik Berndt
(10. Semester – Jura)

Im Detail:
Ein mir und uns dabei besonders wichtiges Anliegen ist der sinnvolle und gleichzeitig sparsame Umgang mit den knappen Finanzmitteln, welches selbstverständlich weiterhin energisch verfolgt werden soll. So konnte bspw. vor einiger Zeit das STURA-Vorhaben bzgl. veganer Verhütungsmitteln in den Ersti-Begrüßungstaschen durch die deutliche Kritik des RCDS und die dadurch entstehende öffentliche Aufmerksamkeit verhindert werden. Anstelle von Verhütungsmitteln durften sich alle Neuankömmlinge an der MLU über ein Feuerzeug freuen, was ganz nebenbei die Kosten der ursprünglich veranschlagten über 8000 € um ca. 5500 € reduzierte.
Ein weiteres Anliegen bildet für mich die Einrichtung eine uniweiten Bibliotheksampel (https://www.facebook.com/bibliotheksampel/). Damit soll zukünftig jeder schon von Zuhause aus die Auslastung der verschiedenen MLU-Bibliotheken einsehen können, was einerseits die eigene Arbeitsplanung verbessern und andererseits auch die Auslastung der Bibliotheken reduzieren soll. Für dieses Projekt habe ich mich schon in der Vergangenheit auf verschiedenen Ebenen eingesetzt und möchte dies zukünftig noch intensivieren, damit die Bib-Ampel noch dieses Jahr ihren Betrieb aufnehmen wird.
Damit die weiteren Interessen und Belange der Studenten bestmöglich berücksichtigt werden, würde ich diesen gerne insbesondere im Fakultätsrat (Jura-Wiwi) als Vermittler zwischen studentischer und offizieller Seite Geltung verschaffen.
So und auf allen anderen Wegen möchten wir gemeinsam als RCDS – Die CampusUnion mit deiner Unterstützung die besten (Rahmen-) Bedingungen für (d)ein Studium an der MLU schaffen.«<br/ ><br/ >


Name: Malte Hirschbach
Studienfach: Geschichte
Hochschulgruppe: Die LISTE
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto: Auch die hohlste Nuss muss noch beknackt sein.

Ich bin Malte! Ich bin Die LISTE! Widerstand ist zwecklos!

Ich bin, ich war, ich werde sein. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, hauptsache es knallt, die kosmischen Geheimnisse sind mir so vertraut wie die Innenseite meiner Unterhose.

Ich bin der perfekte Abgeordnete für die Studierendenschaft, denn ich bin abgehangen wie ein Zuchthengst, der niedersächsiche Meister im Gummistiefelzielwerfen und mein Highscore bei Tetris ist 980.000.

Ich bin sehr gut.

Ich bin dankbar für ihr Aufmerksamkeit.

Ich bin Malte Hirschbach.
Ich bin Die LISTE!<br/ ><br/ >


Name: Dörte Jacobi
Studienfach: Politikwissenschaft: Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft
Hochschulgruppe: Die LISTE
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto:

Ich bin ein kosmopolitisches Wesen!
Ich bin Die LISTE! Widerstand ist zwecklos!
Ich bin unwiderstehlich!
Ich bin die perfekte Abgeordnete für die Studierendenschaft!
Ich bin verführbar!
Ich bin dankbar für Eure Aufmerksamkeit!
Ich bin Dörte Jacobi!
Ich bin Die LISTE!<br/ ><br/ >


Name: Kai Krause
Studienfach: Medizin
Hochschulgruppe: LHG – Liberale Hochschulgruppe
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto: Krasse Bildung statt Klassenkampf!

Liebe Studierende,

Auch im kommenden Jahr möchte ich euch in den studentischen und universitären Gremien vertreten und werbe deshalb an dieser Stelle um eure Stimme.
Wir sollten unsere Schwerpunkte endlich wieder auf die Verbesserung der Studienbedingungen und die Ausgestaltung des studentischen Lebens legen. Zugespitzte und ideologisierte Debatten bringen uns nicht voran, da wir dort wohl kaum tragbare Kompromisse erzielen. Vielmehr verschrecken sie wohl Studierende, die sich engagieren wollen.
Der Stura sollte seine Hauptaufgabe weiterhin und vor allem wieder stärker in der Unterstützung studentischer Projekte und Initiativen sehen, weniger in endlosen Luther-Debatten oder in der Findung der richtigen Gender-Form.

Dafür stehe ich und würde mich über eure Stimme freuen.
Liebe Grüße,
Kai<br/ ><br/ >


Name: Marco Pellegrino
Studienfach: Romanistik/Anglistik
Hochschulgruppe: Offene Linke Liste
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Senat
Motto: Antifaschistisch. Sozial. Ökologisch.

Hallo Ihr Lieben,

Mein Name ist Marco Pellegrino und ich studiere derzeit noch Romanistik/Anglistik im Bachelor. Ab Oktober geht es für mich im Master weiter.
Viele von Euch kennen mich bereits aus diversen Kontexten, sei es foodsharing, mein Engagement gegen Rechts oder als Veranstalter des Flohmarkts für den guten Zweck am Peißnitzhaus. Ich bin für mein Leben gerne ehrenamtlich und insbesondere politisch aktiv, ja wenn man so will ist das mein Lebenselixier.
Ich bin bereits seit zwei Legislaturperioden Mitglied des Studierendenrats. Derzeit habe ich dort auch das Amt des Sprechers für Soziales inne und bin insbesondere für die Vergebung von Sozialdarlehen zuständig.
Im Studierendenrat setze ich mich u.A. dafür ein, Nazis und allen anderen Antidemokraten das Leben so schwer wie möglich zu machen. Besonders wichtig ist mir Aufklärungsarbeit über die militante Neonazigruppierung »Kontrakultur Halle«, welche seit einiger Zeit versucht, an der MLU Fuß zu fassen. Doch damit nicht genug: Es ist mir desweiteren wichtig, wo es nur geht gegen jegliche Form der Diskriminierung an der MLU vorzugehen, sei sie nun sexueller, rassistischer oder religiöser Natur.
Wenn Ihr mich erneut in den Studierendenrat wählt, könnt Ihr Euch sicher sein, dass dieser sein soziales Gewissen nicht nur behält, sondern dass es noch ausgebaut wird.
Ich zähle auf Eure Stimme am 10. Mai!<br/ ><br/ >


Name: Kolja Rieke
Studienfach: Rechtswissenschaften
Hochschulgruppe: Die LISTE
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Senat
Motto:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.<br/ ><br/ >


Name: Lena Schütt
Studienfach: Geowissenschaften, International Area Studies
Hochschulgruppe: JUSO-Hochschulgruppe
Kandidat für: Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto: Hochschule für Alle

Was bringt mich dazu, einen großen Teil meiner Freizeit in Engagement für dich und alle anderen Studierenden der MLU zu investieren? Ganz einfach: Weil ich so etwas verändern kann. Und das beginnt in sehr kleinen Dingen (z.B. wird Kurs XY als Online-Vorlesung angeboten) und endet bei den großen Fragen der Hochschulpolitik (z.B. wird ein Studiengang oder das Studienkolleg weggekürzt). Ich bin seit 2012 in der JUSO-Hochschulgruppe und war in den letzen Jahren schon im Stura und als Referentin für Internationales aktiv – diese Erfahrung will ich auch in Zukunft einsetzen. Wichtig für mich ist dabei immer: Jede Person sollte frei von Beschränkungen so studieren können, wie es individuell am besten passt – Studienerfolg und studentisches Leben gehören dabei zusammen. Geschlecht, Herkunft und Lebensweise dürfen keinen Unterschied ausmachen. Deswegen stimme ich für vielfältige Speisepläne und Antirassismuskampagnen ebenso wie für Universitätsbälle – die Uni soll vielfältig sein.
Kurz gesagt: Hochschule für Alle.

Mehr Details oder Antworten auf eure Fragen könnt ihr gerne über die JUSO-HSG an mich richten oder persönlich an einem unserer Stände. Ich freue mich auf eure Anregungen und Ideen.<br/ ><br/ >


Name: Steven Sundermann
Studienfach: Kunstgeschichte
Hochschulgruppe: Die LISTE
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto: Sonne mit Wonne und ab in die Tonne!

Ich bin Steven! Ich bin Die LISTE! Widerstand ist zwecklos!

Ich bin ein poststrukturalistischer Denker mit mittelschwerer obsessiver Verhaltensstörung,
bestens bewandert in Techniken der Gedankenkontrolle, Geschlechtsumwandlung und Gehsteigplastersteinanordnung.

Ich bin der perfekte Abgeordnete für die Studierendenschaft, denn Ich weiß, es gibt genug Gedankenkontrollierte,
Geschlechtsumgewandelte und Gehsteigpflastersteinanordner unter uns.

Ich bin in der Lage meine weitreichenden Kenntnisse in sämmtlichen menschlichen Betätigungsfeldern der
Studierendenschaft zur Verfügung zu stellen.

Ich bin dankbar für ihr Aufmerksamkeit.

Ich bin Steven Sundermann.
Ich bin Die LISTE!<br/ ><br/ >


Name: Hermann Weber
Studienfach: Lehramt Grundschule
Hochschulgruppe: GHG-Grüne Hochschulgruppe
Kandidat für: Stura (Wahlkreis), Stura (uniweit), Fakultätsrat, Senat
Motto: Die Uni ist Teil unseres demokratischen Systems- gestalten wir sie gemeinsam!

Seit Jahren liegt die Wahlbeteiligung an den deutschen Unis auf einem konstant niedrigem Niveau. Das ist besonders bedauerlich, da auch der Kurs unserer Universität durch die Gewählaktiv mitgestaltet wird! Durch Eure Stimme könnt Ihr mich in den StuRa, den Fakultätsrat und/oder den Senat wählen. Dort kann ich gemeinsam mit anderen studentischen Vertreter*innen, aber auch den Mitarbeiter*innen der Universität wichtige Anträge stellen, durchsetzten oder blockieren. Eines meiner zentralen Ziele in der PhilFak III ist die Einführung einer Zulassungsquote für Abiturient*innen, die vor Ihrem Studium praktiche Erfahrungen sammeln konnten. Durch diese wird eine praxisnahe Lehre ermöglicht und gestützt, sowie wertvolle Vorerfahrungen finden während des Studiums verstärkt Anwendung.
Über Eure Unterstützung freue ich mich! Euer Hermann.<br/ ><br/ >

Über Konrad Dieterich

Redakteur.

,

Erstellt: 05.05. 2017 | Bearbeitet: 14.05. 2017 00:02