Dez 2015 Pinnwand Termine 0

Termine im Advent (2015)

Kontrastprogramm

Am 15. Dezember habt Ihr die Qual der Wahl. Im Treppenhaus des Löwengebäudes versetzt Euch der Unichor ab 18.30 Uhr mit traditionellen Liedern in Weihnachtsstimmung. Anschließend lädt das Studentenwerk zu Gebäck und Glühwein.

Weniger harmonisch geht es gegenüber im Raum XVIII des Melanchthonianums zu. Auf Einladung des Fachschaftsrats der Philosophischen Fakultät I nimmt Andreas Froese-Karow (Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt) ab 18.15 Uhr Martin Luthers Verhältnis zu den Juden unter die Lupe.

Und im Kino Zazie befasst sich um 18.30 Uhr der Dokumentarfilm »Capital C« mit Crowdfunding. Nach dem Film (Englisch mit deutschen Untertiteln) lädt die grün-nahe Heinrich-Böll-Stiftung zu einer kritischen Diskussion über das Finanzierungsmodell mit Julia Hauck (Uni Erfurt).

Der Eintritt zu allen genannten Veranstaltungen ist frei.

Studententheater

Am 18. und 19. Dezember könnt Ihr noch einmal »Kunst« von Yasmina Reza sehen, Beginn um 19.00 Uhr im Landeskunstmuseum Moritzburg.
Kartenreservierung: http://tom-wolter.de

Mal was Anderes: die studentische Theatergruppe »MalTHEanders« zeigt am 18. Dezember die Krimikomödie »Mörderstund ist ungesund«. Um 20.00 Uhr im Dorftheater Teutschenthal, mit dem Semesterticket erreichbar (Bahnhof Teutschenthal Ost)

Ausstellungen

Farbradierungen von Janosch könnt Ihr bis 20. Dezember in der Galerie f2 (Fährstraße 2) betrachten. Mi bis Fr 14 bis 19 Uhr, Sa/So 14 bis 18 Uhr.

An allen vier Adventswochenenden öffnet der Weihnachtsmarkt am Objekt 5 von 15 bis 20 Uhr seine Türen. Zu sehen gibt es Kleidung, Schmuck, Keramik, zu schnuppern Naturseifen und zu kosten Met und noch viel mehr. Für die Kleinen gibt es die Muppets-Weihnachtsgeschichte, Zwerg Nase und Märchenfilme.

Bereits zum 9. Mal findet der Kunstraum Rauschickermann statt. In der Großen Ulrichstraße 19–21 könnt Ihr Porzellan, Gemälde, Kuscheltiere, Bücher und noch viel mehr bestaunen. Der Eintritt ist kostenlos. Geöffnet ist Montag bis Samstag von 14 bis 19 Uhr. Bis zum 22. Dezember habt Ihr die Möglichkeit, hallische Kunst zu entdecken.

In der neuen Residenz, neben dem Dom, könnt Ihr das Können der Langzeitarbeitslosen von Halle erleben. In mühevoller Kleinstarbeit haben sie ein Weihnachtswunderland geschaffen. Lasst Euch das nicht entgehen. Bis zum 23. Dezember könnt Ihr täglich von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung besuchen.

Weihnachtstour

Neben Halle und Leipzig gibt es noch andere schöne Weihnachtsmärkte im MDV-Gebiet. Zuallererst sei der Weihnachtsmarkt in Naumburg empfohlen. Fahrt dazu einfach mit dem Zug zum Bahnhof in Naumburg. Jeden Tag gibt es dort bis zum 20. Dezember ein kunterbuntes Programm.

Und wenn Ihr schon einmal in Naumburg seid, solltet Ihr Euch nicht die Weinbergtour entgehen lassen, in Naumburg-Roßbach. Besonders lecker schmeckt der weihnachtliche Römerpunsch vom Weinbau »Der Steinmeister«. In jedem Weinhof könnt Ihr selbstgemachten Glühwein und noch viel mehr probieren. Erleben könnt Ihr das am 19. und 20. Dezember ab 11 Uhr.

www.naumburg-im-advent.de

Nächster Halt wäre in Weißenfels. Auch dort hat der Weihnachtsmarkt seine Tore bis zum 20.12. auf. Am besten begebt Ihr Euch dorthin und entdeckt süße Köstlichkeiten in den Buden und lasst eure Ohren vom Bühnenprogramm verwöhnen. Schlittschuh laufen könnt Ihr dort auch. Die Fahrzeit ab Halle Hauptbahnhof beträgt ca. eine halbe Stunde.

In der Nähe von Leipzig findet Ihr in Borna einen weiteren Weihnachtsmarkt. Neben dem Angebot der Künstler findet Ihr dort auch eine Bühne vor. Wer sich traut, kann auch in den Wunschzettelbriefkasten seine Wünsche werfen, vielleicht helfen die Wichtel, Eure Wünsche wahr werden zu lassen. Am Leipziger Hauptbahnhof in die S4 Richtung Borna oder Geithain umsteigen.

Weiter geht es auf der Burg Querfurt. Im Burgmuseum findet bis zum 31. Januar eine Ausstellung mit dem Thema Adventskalender statt. Außerdem gilt es am 4. Advent den Weihnachtsmarkt auf der Burg zu bewundern. Am 18. Dezember findet um 21 Uhr ein Feuerwerk statt, und bis zum 20. Dezember können eure Ohren den Klängen von festlicher Weihnachtsmusik, über Mittelalter bis Jazz lauschen.

http://burg-querfurt.de

Clash und Trash

Beim »Rockabilly-Country-Clash« spielen die Headless Horsemen aus Halle und die Jenaer Combo »Cowboy Bob and Trailer Trash« am 19. Dezember um 20.00 Uhr in der Rockstation (Karl-von-Thielen-Str. 30).

Erstellt: 14.12. 2015 | Bearbeitet: 14.12. 2015 15:14