Okt 2015 hastuINTERESSE 0

Nazi-Demo gestoppt

Bei zahlreichen Kundgebungen am 10. Oktober klären Iniativen auf, der geplante Nazi-Aufmarsch wird blockiert

Foto: Maria Fedorova

Foto: Maria Fedorova

Von Neustädter Bürgern weitgehend unbeachtet verliefen gestern die Gegendemo von »Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage« sowie der versuchte Aufmarsch von Neonazis der Partei »Die Rechte«. Nach einer erfolgreichen Blockade einiger Aktivisten waren die Rechtsextremen dazu gezwungen, ihre Kundgebung vor dem Neustadt-Centrum abzuhalten. Von einem Großaufgebot der Polizei getrennt, blieb es bei verbalen Auseinandersetzungen. Die »Rhetorik« der rechtsextremen Demonstranten war dabei dazu geeignet jedem angeblich besorgten Bürger aufzuzeigen, wem man da folgt. Augenscheinlich waren aber ohnehin kaum Hallenser anwesend, vielmehr war ein Gros der neonazistischen Rechten von außerhalb angereist.
Erfreulich war der große Zuspruch, den die Fahrraddemo, welche der Stura der Martin-Luther-Universität mit organisiert hatte, fand. Klingelnd und unter Sprechchören wurden diese bei ihrer Ankunft vor dem Neustadt-Centrum begrüßt. Infostände und Radio Corax informierten über Demonstration und aktuelle Entwicklungen im Umgang mit den Geflüchteten.

Über Tobias Hoffmann

Tobias Hoffmann
Tobias Hoffmann vermisste während seines Biochemiestudiums das Schreiben und Formulieren. Seit Anfang 2013 füllt er diese Leere durch Mitarbeit bei der hastuzeit.

, , , ,

Erstellt: 11.10. 2015 | Bearbeitet: 27.01. 2016 23:05