Jun 2014 hastuUNI Nr. 55 0

Wer ist eigentlich betroffen? – Sportwissenschaften

Eine kleine Vorstellung der von den Kürzungen betroffenen Institute und Studienfächern. Die hastuzeit hat alle besucht und stellt hier in regelmäßigen Abständen jeweils die Situation an einem Institut da.

Foto: Johanna Sommer

Foto: Johanna Sommer

Was droht den Sportwissenschaften?

Wie so oft steht das Department Sportwissenschaft komplett zur Disposition. Bereits in den letzten Kürzungsrunden waren die Sportwissenschaften überdurchschnittlich betroffen.

Warum soll gekürzt werden?

Aus denselben Gründen wie an anderen Fakultäten. Stelleneinsparungen bewirken das Sinken von Personalkosten.

Wer ist betroffen?

Aktuell sind über 700 Studierende immatrikuliert, die im Bachelor, Master oder als Lehramtsanwärter studieren. Traditionelle Events wie der Sportlerball fielen auch für fachfremde Studenten weg. Ebenso beträfe dies wohl auch beliebte Einrichtungen wie den Uni-Kraftraum, wo viele Sportwissenschaftler als Trainer arbeiten.
Die Auswirkungen auf den Uni-Sport sind derzeit noch nicht abzusehen.

Was sagen die Betroffenen?

Schon jetzt ist die Situation nicht gut. Es sind bereits Stellen weggefallen. Generell sind die Sportwissenschaften immer betroffen, wenn es um Kürzungen geht, weiß Tim aus der Studentenvertretung zu berichten. Wohl auch, weil es ein aufwändiges Studium mit Geräten und Turnhallen sei. Generell stehe das Institut mit dem Rücken zur Wand, es gehe wirklich um die Existenz. Ein Land ohne Sportlehrer kann und will sich Tim dennoch nicht vorstellen: »Das kann sich Sachsen-Anhalt nicht leisten.«, betont er auch im Hinblick auf zunehmende Gesundheitsprobleme von Kindern.
Wichtig ist ihm auch, mit einem Vorurteil aufzuräumen: So sollen Sportlehrer nicht trainieren, sondern »Möglichkeiten und Wege aufzeigen«, wie man Bewegung und Sport realisieren kann. Hier sei man nicht zuletzt in einer Art Vorbildfunktion.

Über Tobias Hoffmann

Tobias Hoffmann
Tobias Hoffmann vermisste während seines Biochemiestudiums das Schreiben und Formulieren. Seit Anfang 2013 füllt er diese Leere durch Mitarbeit bei der hastuzeit.

, , , , ,

Erstellt: 30.06. 2014 | Bearbeitet: 01.11. 2014 19:25