Mai 2014 hastuUNI 0

Übersicht: Hochschulwahlen 2014

Illustration: Eva Feuchter

Illustration: Eva Feuchter

Bald ist es wieder so weit: wie jedes Jahr im Mai können Studierende der MLU auf (meist) vier Stimmzetteln ihre Wahl treffen. Am 14. Mai 2014 finden die Hochschulwahlen statt, neu gewählt werden die Mitglieder des Studierendenrats, der Fachschaftsräte sowie die studentischen Mitglieder im Akademischen Senat und den Fakultätsräten. Die wichtigsten Informationen haben wir für Euch in Heft 53 der hastuzeit zusammengefasst, selbstverständlich könnt Ihr den Artikel auch online lesen.

Kandidaten und Programme

Anfang Mai werden die zugelassenen Wahlvorschläge, also die Listen mit den zugelassenen Kandidatinnen und Kandidaten bekanntgegeben. Und dann? Was sind das für Leute, die sich zur Wahl stellen? Für welche Ziele stehen sie? Wahlkampf an der Uni ist oft eine müde Angelegenheit, aber bei den vielen Uni-Standorten zugegebenermaßen auch kein leichtes Unterfangen. Wir bieten allen Kandidatinnen und Kandidaten die Gelegenheit, sich bei uns online vorzustellen.

Illustration: Eva Feuchter

Illustration: Eva Feuchter

Zudem wird der Stura am 12. Mai um 18.00 Uhr im Audimax, Hörsaal XXII, eine Wahlinfoveranstaltung anbieten. Auch dort können sich Kandidatinnen und Kandidaten sowie Hochschulgruppen vorstellen und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Und hier die Selbstvorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten:
Fachschaftsräte
Studierendenrat
Senat der MLU

Ihr kandidiert und wollt Euch noch auf hastuzeit.de vorstellen? Wir nehmen noch Zusendungen an. Da wir alle Texte und Bilder von Hand einpflegen, kann es aber zu Verzögerungen kommen. Also beeilt Euch besser.

Wahlverfahren: Der kleine Unterschied

Ganz oben auf dem Wahlzettel werdet Ihr informiert, welches Wahlverfahren zur Anwendung kommt, wie viele Stimmen Ihr habt und ob Ihr einer Person eine oder mehrere Stimmen geben könnt. Aber was hat das zu bedeuten?

Je nach Anzahl der Kandidaten auf dem Stimmzettel gibt es grundsätzlich zwei Wahlverfahren:

Die Mehrheitswahl ist eine reine Personenwahl. Das heißt: Ihr verteilt Eure Stimmen auf die Kandidatinnen und Kandidaten (jeweils nur eine Stimme). Die Kommiliton(inn)en mit den meisten Stimmen haben die Wahl gewonnen. Wenn besonders wenige Kandidaten auf dem Stimmzettel stehen, entfällt die Bindung an die vorgeschlagenen Bewerberinnen und Bewerber. Ihr dürft dann in die leeren Zeilen Eure Wunschkandidaten eintragen, die aber wählbar sein müssen. Das heißt, sie müssen aus derselben Fachschaft stammen (Stura, Fachschaftsrat) bzw. aus derselben Fakultät und demselben Wahlbereich (Fakultätsrat).

Die Verhältniswahl findet immer dann statt, wenn besonders viele Kandidatinnen und Kandidaten zur Auswahl stehen. Das ist zum Beispiel bei der Senatswahl der Fall &#150 um die vier studentischen Sitze bewerben sich in aller Regel sehr viele Kandidatinnen und Kandidaten. Bei diesem Wahlverfahren kommen Eure Stimmen nicht nur den einzelnen Personen zugute, sondern zugleich dem Wahlvorschlag (Liste, Hochschulgruppe), dem sie angehören. Die Gesamtstimmenzahl des Wahlvorschlags entscheidet darüber, ob und wie viele Personen aus diesem Wahlvorschlag gewählt werden. Indem Ihr bestimmte Personen des Wahlvorschlags wählt, bestimmt Ihr damit die Rangfolge innerhalb der Liste mit. Damit auch kleine Wahlvorschläge eine Chance auf eine hohe Gesamtstimmenzahl haben, dürft Ihr bei der Verhältniswahl einer Person bis zu zwei Stimmen geben. Beim angewandten Höchstzahlverfahren nach D’Hondt haben die Wahlvorschläge mit vielen Stimmen zudem einen leichten Vorteil. In Grenzfällen erhalten sie mehr Sitze zugesprochen, als es nach ihrem prozentualen Stimmenanteil angemessen wäre.

Briefwahl

Briefwahlunterlagen konnten bis 9. Mai, 12.00 Uhr mittags, beantragt werden. Bitte schickt Eure Wahlbriefe möglichst früh ab, denn wegen der uni-internen Postverteilung sind die Laufzeiten oft unerwartet lang. Verspätet eingetroffene Stimmzettel können nicht mehr berücksichtigt werden.

hastuzeit möchte, dass Ihr gut informiert ins Wahllokal gehen könnt. Wenn Ihr noch etwas wissen möchtet, wenn Euch etwas unklar ist, schreibt uns bitte.

Weitere Informationen zur Wahl

Wahlausschuss des Studierendenrats: Informationen zu Fachschaftsrats- und Studierendenratswahlen
Wahlamt der Universität: Informationen zu Fakultätsrats- und Senatswahlen sowie zur Wahl der Gleichstellungsbeauftragten

Über Konrad Dieterich

,

Erstellt: 09.05. 2014 | Bearbeitet: 20.05. 2014 17:36