Jun 2014 hastuPAUSE Nr. 54 0

»Rhythmisch, groovig, krachend«

Der Club »Rockpool e. V.« in der Grenzstraße ist bekannt für seine beliebten und gut besuchten Liveauftritte von neuen Bands.

Foto: Elena Katja Karras, Bearbeitung: Benjamin Ebert

Foto: Elena Katja Karras, Bearbeitung: Benjamin Ebert

Am 7. Juni läuft das Finale des Bandcontests 2014, der jährlich veranstaltet wird. Auch die Jungs von AllInSane werden mit dabei sein und das Publikum zum Ausrasten bringen, denn Wall of Death und wilde Moshpits sind bei Auftritten der jungen Band aus Halle Gang und Gäbe. Luise hat sich mit einigen Fragen im Gepäck mit Frontmann Benjamin getroffen.

Wer ist denn alles in eurer Band?
Da haben wir Dominic, den Gitarristen, Tim, der Bassist ist, Kenny am Schlagzeug und mich hinterm Mikro.

Wie lange besteht eure Band schon?
Gegründet haben wir uns im August 2010. In der aktuellen Besetzung spielen wir aber erst seit August 2012. Wir hatten einen Gitarristen- und Drummerwechsel. Also sind Tim und ich noch von den Originalmitgliedern übrig.

Ihr wart ja schon beim Bandcontest 2012 dabei und habt sogar das Finale gewonnen. Jetzt geht der Rockpool Contest in eine neue Runde und ihr seid wieder am Start …
Ja genau. Die Teilnahme 2012 war einer unserer ersten großen Auftritte. Wir hatten damals alle unsere Fans eingeladen, um für uns abzustimmen, denn die Publikumsstimmen, die am Ende in den Wahlurnen liegen, entscheiden ja schließlich. Wir waren damals auch noch ganz frisch im Rockpool. Das Team dort macht wirklich gute Arbeit, vor allem die Technikleute. Denn bei unserer Musik ist es wichtig, dass der Klang nicht untergeht, damit es nicht als »Krach« abgestempelt wird.

Das Team war aber nicht der einzige Grund, euch wieder für den Contest zu bewerben, oder?
Auch! Es macht einfach Spaß dort zu spielen! Außerdem hatten wir nach dem Wechsel des Gitaristen und des Drummers eine längere Pause, in der viel neues Material erarbeitet wurde. Die 10 Songs auf unserer Playlist für den 7. Juni sind alle in der aktuellen Bandzusammensetzung entstanden.

Wie läuft es denn ab, wenn bei euch ein neuer Song entsteht?
Tim und ich bringen meistens die groben Ideen mit zur Probe. Kenny verbessert als Schlagzeuger die Rhythmen und Dominic bringt oft Ideen für das Feintuning wenn der grobe Song schon steht.

Ihr probt ja nicht in Halle, sondern in Wansleben. Wie läuft denn eine typische Probe ab?

Zum Warm-Up zocken wir meistens zwei bis drei Songs. Dann werden neue Ideen gemeinsam besprochen und ausgebaut. Vor Auftritten wird aber kein neues Material mehr gemacht, sondern wir spielen dann einfach unser Set immer und immer wieder durch bis wir zufrieden sind.

Lässt sich der Stil eurer Songs beschreiben?
Wir machen modernen Metal, der sehr rhythmisch ist, groovige Midtempoparts und krachende Breakdowns hat. Aber wir bemühen uns um Einflüsse aus Funk, Reggae und Jazz. Ich denke, dadurch bekommen wir gute Resonanz auch von Leuten, die sonst nicht in der Metalszene unterwegs sind.

Habt ihr musikalische Vorbilder?
Slipknot, Mudvayne und Attila finden wir alle geil.

Interview: Luise Henze

http://www.rockpool-ev.de
https://www.facebook.com/allinsane2012

Über Gastbeitrag

, , ,

Erstellt: 15.06. 2014 | Bearbeitet: 16.06. 2014 08:56