Apr 2014 Termine 0

Macht / Umweltzerstörung

Donnerstag, 17. April, 18.00 Uhr, Melanchthonianum, Universitätsplatz

Macht macht Umwelt kaputt – über den Zusammenhang von Herrschaft und Umweltzerstörung

Vortrag von Jörg Bergstedt (Autor)

Veranstaltungsreihe: „Gentechnik in der Landwirtschaft – (K)eine Lösung für den Welthunger?» der Linksjugend solid Halle

Aus dem Veranstaltertext:

Herrschaft bedeutet die Möglichkeit, Abläufe und Verhältnisse so regeln zu können, dass andere die negativen Folgen erleiden müssen. Umweltzerstörung basiert regelmäßig auf diesem Prinzip: Industrie und ihre Staaten graben in armen Regionen nach Energiequellen und Rohstoffen, transportieren schiffeweise Nahrungsmittel oder Holz zu sich und kippen den Müll wieder in die Peripherien zurück. Städte nutzen das Umland für Bauflächen, Straßentrassen und Müllhalden. Die Natur zählt nichts, weil die Menschen in ihr still sind oder stillgehalten werden. Wer Umwelt dauerhaft schützen will, muss daher die Machtfrage stellen. Über dieses spannende Thema referiert der Autor Jörg Bergstedt.

Erstellt: 09.04. 2014 | Bearbeitet: 09.04. 2014 19:00