Apr 2014 Termine 0

Kundgebung/Demonstration

Dienstag, 29. April, 14.45 Uhr, Reileck

Strei(k)t für vielfältige Bildung – Studienplätze, Kultureinrichtung und Unterrichtsversorgung erhalten

Demonstration und Kundgebung
Veranstaltet vom Aktionsbündnis MLU – Perspektiven gestalten
Aus dem Veranstaltertext:

14:45 Sammelpunkt: Neuwerk/ Burgstraße
15:00 Start der Demo ab Neuwerk
15:45 Kundgebung vor der Leopoldina
16:15 Ziel mit Abschlusskundgebung: Uniplatz

STREI(K)T!
FÜR EINE VIELFÄLTIGE BILDUNGS- & KULTURLANDSCHAFT!

Die schwarz-rote Landesregierung hat die Katze aus dem Sack gelassen: Insbesondere die Hochschulen und die Kultur sollen bluten. ALLE Menschen in der Region sind davon betroffen!

Über 3000 Studienplätze und hunderte von Arbeitsplätzen werden abgebaut. Zahlreiche Arbeitsplätze in Handel, Wohnungswirtschaft, Verkehr, Verwaltungen und Industrie werden folgen. Psychologie, Geowissenschaften und Geographie, Sport, Informatik, Medien- und Kommunikationswissenschaften und das Studienkolleg sollen in einer ersten Welle verschwinden. Und die Landesregierung beabsichtigt, weitere Streichungen vorzunehmen. Drastische Kürzungen im Kulturbereich und bei den Schulen kommen hinzu. Die Folgen? Weniger Beschäftigung, weniger junge Menschen in Sachsen-Anhalt, weniger öffentliche Daseinsvorsorge, leere Innenstädte und Ortschaften, keine Zukunftsperspektiven. Das dürfen wir nicht hinnehmen!

Die Erfahrungen des letzten Jahres haben gezeigt: Die Landesregierung verschließt sich allen Argumenten. Unsere Antwort auf diesen Starrsinn: BILDUNGSSTREIK!

LEISTET WIDERSTAND!

DEMONSTRIERT FÜR EINEN POLITIKWECHSEL!

Kommt am 29. APRIL um 14.45 UHR zum NEUWERK/ BURGSTRASSE! Von dort ziehen wir zur LEOPOLDINA um den Landtagsabgeordneten unsere Forderungen mitzuteilen:

• für den Erhalt aller Studienplätze in Sachsen-Anhalt,

• für die Rettung der Institute an der Universität,

• gegen pauschale Kürzungen an der ganzen Universität,

• gegen die Verkürzung der Bibliotheksöffnungszeiten,

• für den Erhalt der Studentenwerke,

• gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse,

• für den Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft,

• für eine flächendeckende Unterrichtsversorgung.

Wir streiten für Vielfalt und Auswahl in der Bildungs- und Kulturlandschaft statt grauer Monotonie, für: ausfinanzierte Universitäten, Schulen und Kulturstätten, mit guten Arbeits- und Studienbedingungen!

Es steht nichts Geringeres als Sachsen-Anhalts Zukunft auf dem Spiel. Lasst uns gemeinsam und solidarisch für eine WENDE IN DER LANDESPOLITIK demonstrieren!

Erstellt: 12.04. 2014 | Bearbeitet: 22.04. 2014 15:03