Jun 2014 hastuUNI Nr. 55 0

Das ist unser Geld! – Aufruf zur Demo

Durch die BAföG-Reform im Bund stehen Sachsen-Anhalt 30 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Dieses Geld muss komplett an Universitäten investiert werden.

Illustration: Han Le (modifiziert)

Illustration: Han Le (modifiziert)

Nun also doch. Die Rufe aus ganz Deutschland aus den verschiedensten Institutionen scheinen in Berlin Gehör gefunden zu haben. Es fließt so – zumindest indirekt – Geld an die Länder zurück. Ab nächstem Jahr übernimmt der Bund die Ausgaben für das komplette BAföG. Bisher hatten auch die Länder 35 % davon aufbringen müssen. Berlin sollte sich nicht der Illusion hingeben, dass damit die Aufhebung des Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern in der Hochschulfinanzierung vom Tisch ist, dennoch ist diese Reform ein erster Schritt.

Für Sachsen-Anhalt bedeutet die Änderung, dass mit einem Mal 30 Millionen Euro jährlich für die Universitäten frei werden. Aus Berlin heißt es die Länder seien aufgerufen dieses Geld in die Bildung und speziell die Hochschulen zu investieren. Wer nun aber die sachsen-anhaltinische Landesregierung im letzten Jahr erlebt hat, kann leicht auf den Gedanken kommen, dass man dieses Geld lieber einbehalten würde. Das aber darf keinesfalls passieren. Die Magdeburger Große Koalition hat mehrfach bewiesen, dass Zukunft und Hochschulen bei Bullerjahn und Haseloff nicht hoch im Kurs stehen, trotzdem und gerade deswegen:

Dieses Geld gehört uns!

Die BAföG Zahlungen gehen vor allem an Studierende, die darauf angewiesen sind. Wenn der Bund nun diese Zahlungen komplett übernimmt, dann tut er dies um uns zu unterstützen und nicht um in den Ländern Schulden abzubauen. Wir müssen nun für dieses Geld streiten! Es muss den Studierenden in Sachsen-Anhalt zu Gute kommen. Das geht nur und ausschließlich über Engagement und weiteren Protest. Auch wenn man lieber in der Sonne liegen würde, auch wenn eigentlich Vorlesung ist, wir müssen deutlich zeigen, dass wir uns nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Manche Dinge sind wichtiger als einzelne Vorlesungen. Am 25. Juni bietet sich uns die Chance dazu: Auf der Fahrrad-Demo von Halle nach Leipzig. Was wäre das für ein starkes Zeichen, wenn sich mehrere hundert – vielleicht sogar tausend – Studierende gemeinsam auf den Weg machen?

Wir müssen den Rektor unter Druck setzen, dass er dieses Geld einfordert – trotz des Bernburger Friedens. Wir müssen der Lokalpolitik klar machen, dass es sich lohnt für Halle zu streiten. Wir müssen den Wankelmütigen in der Regierung zeigen, dass wir uns nicht veralbern lassen. Wir wollen weiter in Sachsen-Anhalt zukunftsträchtig lernen und leben. Dafür brauchen wir Geld und das sind wir wert.

Wir sollten die Augen offen halten und beim nächsten Protest mit genau dieser Forderung dabei sein.

Link zur Fahrraddemo:
https://www.facebook.com/events/1419032988379230/?ref=22

Über Tobias Hoffmann

Tobias Hoffmann
Tobias Hoffmann vermisste während seines Biochemiestudiums das Schreiben und Formulieren. Seit Anfang 2013 füllt er diese Leere durch Mitarbeit bei der hastuzeit.

, , , , , ,

Erstellt: 20.06. 2014 | Bearbeitet: 20.06. 2014 11:06