Okt 2013 Termine 0

Prekäre Arbeit an der Universität

Di, 14. Januar 2014, 18.00 Uhr, Melanchthonianum, Hörsaal XVIII

Prekäre Arbeit an der Universität?!
Britta Hamann, Dr. Julia Nitz (Projekt Fairspektive)

Ringvorlesung: Der demografische Wandel – Herausforderungen für Hochschule und Arbeitswelt in Halle

Veranstaltet von der Kooperationsstelle Martin-Luther-Universität – DGB Sachsen-Anhalt

Aus dem Veranstaltertext:

Prekäre Arbeit macht auch vor der Wissenschaft nicht halt. Immer mehr MitarbeiterInnen der Universität sind von prekären Arbeitssituationen betroffen. Wir wollen darüber sprechen wie die aktuelle Situation ist und wie man aktiv werden kann, wenn man diese nicht mehr hinnehmen möchte.

Britta Hamann arbeitet seit April 2013 als ver.di-Gewerkschaftssekretärin in Berlin und ist für das Projekt Fairspektive zuständig.

Dr. Julia Nitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin für angloamerikanische Kulturstudien an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, engagiert sich für langfristig gute universitäre Arbeitsbedingungen.

Erstellt: 24.10. 2013 | Bearbeitet: 24.10. 2013 14:53