Mai 2013 Termine 0

Film/Gespräch: Knowledge is the beginning

Mittwoch, 29. Mai 2013, 20.15 Uhr, Luchs-Kino am Zoo, Seebener Straße 172, Haltestellen: Emil-Eichhorn-Straße, Zoo

Knowledge is the beginning

Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra
Deutschland 2006
115 Minuten
In Kooperation mit dem Friedenskreis Halle e.V.
Im Anschluss: Gespräch mit dem Regisseur Paul Smaczny, der Kulturpsychologin Dr. Sophie Schaarschmidt und Dr. Detlev Haupt von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

Aus dem Veranstaltertext:

»Wir müssen die Mauern in unseren Köpfen brechen und einander verstehen«, bemerkt ein junges Mädchen aus Ramallah. Entsprechend würde vermutlich auch der politisch engagierte Dirigent Daniel Barenboim sein Ziel beschreiben. Gemeinschaftlich mit dem palästinensischen Literaturwissenschaftler Edward Said setzt er sich anhand gemeinsamer Konzerte jüdischer und arabischer Musiker im Rahmen des von den beiden 1999 gegründeten »West-Eastern Divan Orchestra« für eine Annäherung der verfeindeten Volksgruppen im Nahostkonflikt ein. Seitdem sein enger Freund Said im September 2003 gestorben ist, kämpft er allein hierfür weiter. In dem Orchester spielen junge Musiker aus Israel, den palästinensischen Autonomiegebieten, Libanon, Ägypten, Syrien und Jordanien zusammen. Es sind gewichtige Spannungen, die sie bei ihrer Arbeit erdulden müssen, denn die politisch verfahrene Gegebenheit ist immer präsent und prägt die Diskussionen zwischen und nach den Proben. Das gemeinsame Ziel schafft aber eine ganz eigene Form des Dialogs jenseits aller ideologischen Grenzen. Die Doku begleitet das Orchester von seiner Gründungsphase 1999 in Weimar. Am Schluss, und das ist tief bewegend, sogar in Ramallah im Jahr 2005.

Erstellt: 25.05. 2013 | Bearbeitet: 25.05. 2013 16:35