Jul 2013 hastuUNI Nr. 49 0

Kaum sensibilisiert

Gespräch mit Klemens Ilse, einem der Leiter der ASQ Nachhaltigkeit

Frederik und du sind beide Physikstudenten, da erwartet man nicht direkt ein Engagement zur Nachhaltigkeit. Wie kam es zu der Gründung der ASQ?

Ich studiere Physik mit der Vertiefung Photovoltaik, da sind die Berührungspunkte vor allem im Bereich Energie offensichtlich. Noch dazu habe ich eine Themenwoche zur Nachhaltigkeit, organisiert von der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, besucht. Die Referenten dort waren ausnehmend gut, und es war mir danach ein Anliegen, die Erkenntnisse, die ich gewonnen hatte, weiterzugeben.

Nachhaltigkeit ist ja ein weit gefasster Begriff, was bedeutet der Begriff für euch?

Allgemein ist der Begriff schwierig zu fassen, ich lege keinen großen Wert auf Definitionen, ich möchte, dass man sich Gedanken zum Thema macht. Wir wollen im Projekt hinterfragen und Zusammenhänge darstellen und dabei nicht nur im Mikrokosmos verbleiben, sondern auch global denken. Wenn ich »Nachhaltigkeit« aber auf einen Satz runterbrechen soll, trifft es dieses Zitat vielleicht am besten: »Genug für alle für immer.«

Du hast schon angesprochen, dass du weitergeben möchtest, was du erfahren hast. Habt ihr noch weitere Ziele und Motivationen?

Wir möchten die Teilnehmer durch Konfrontation anregen, in neuen Wegen zu denken und darüber hinaus wichtiges Handwerkszeug an die Hand geben. Wir möchten bilden, wobei Ziel der Bildung hier nicht das Wissen sein soll, sondern das Handeln.

Aber auch wenn ich von der Physik, meinem Fachbereich, an die Sache herangehe, merke ich: Alle schreien nach Technologien. Aber die Naturwissenschaftler, die die Lösung entwickeln sollen, sind kaum oder gar nicht für die Probleme sensibilisiert, die sie lösen sollen. Das sollten wir ändern.

Über Tobias Hoffmann

Tobias Hoffmann
Tobias Hoffmann vermisste während seines Biochemiestudiums das Schreiben und Formulieren. Seit Anfang 2013 füllt er diese Leere durch Mitarbeit bei der hastuzeit.

, , , ,

Erstellt: 17.07. 2013 | Bearbeitet: 17.07. 2013 01:22