Mai 2013 hastuUNI 0

Kandidaten für den Senat 2013

stura-wahlplakate

Auf dieser Seite stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Senat der Martin-Luther-Universität am 14. Mai 2013 vor. Texte und Bilder stammen von den Kandidat(inn)en selbst. Bei der Senatswahl könnt Ihr Kandidat(inn)en aus allen Fakultäten wählen. Deshalb ist diese Übersicht nicht nach Fakultäten oder Wahlbereichen untergliedert. Eine Liste aller zugelassenen Wahlvorschläge findet Ihr auf den Seiten des Wahlamts („Senat»).
Du kandidierst und möchtest gerne hier auftauchen? Zum Selbstvorstellungsformular geht’s hier lang.

Name: Christian Annecke
Studienfach: Politikwissenschaft, Soziologie
Hochschulgruppe: Juso-Hochschulgruppe
Kandidat für: FSR, Stura, Senat
Motto: Gemeinsam Bildung bewegen!

Gerade in Zeiten der Hochschulkürzungsdebatte braucht es starke studentische Stimmen, die der Landesregierung klarmachen, was die studentischen Interessen sind. Ich möchte in den Gremien mitwirken, arbeiten und Euch eine Stimme verleihen. Wir brauchen wieder mehr eine Universität, die nicht nur Lern- und Arbeitsort ist, sondern auch sozialer Lebensraum. Hierfür ist es aber notwendig, dass der Ellbogen nicht mehr den anderen zur Konkurrenz ausgetreckt wird, sondern dazu benutzt wird, die Hand dem Hilfesuchenden entgegenzureichen. Dieses Ideal ist die Basis meines Handelns, und darum bitte ich um Eure Stimme.

Name: Stephanie Efremova
Studienfach: Rechtswissenschaften
Hochschulgruppe: Juso-Hochschulgruppe
Kandidatin für: FSR, Stura, Senat
Motto: Bildung in Halle erhalten und gemeinsam bewegen.

Liebe MLUler,
ich kandidiere am 14.5. für die Juso-Hochschulgruppe an der Hochschulwahl 2013 und möchte Euch in einem der studentischen Gremien an unserer Uni vertreten.
Warum solltet ihr mich wählen?
Ich werde mich gern mit Leidenschaft und dem nötigen Zeitaufwand in den Gremien für die Themen und Inhalte aus dem Wahlprogramm der Jusos stark machen.
Ganz besonders am Herzen liegt mir die Frage um die Profildiskussion und die drohenden Hochschulkürzungen an der MLU.
In diesem Punkt bin ich für konstruktive Gespräche an der Uni und mit der Landespolitik, aber auch für klare und mutige Positionen aus einer geschlossenen Studierendenschaft heraus, die „nein» sagt zu den inadäquaten Sparmaßnahmen, zum Verlust des Titel „Volluniversität», zur Uniprivatisierung, zur Schließung von Instituten und zu den prekären Beschäftigungsverhältnissen an der Uni.
Anstatt Kürzungen brauchen wir mehr Investitionen, denn uns allen liegt es am Herzen, dass Halle als Studienort in seiner Qualität bleibt! Alles andere ist inakzeptabel.
Bitte wählt mich! Ich würde mich sehr freuen, mich in diesem Bereich weiter und aus aktuellem Anlass intensiver engagieren zu können!

Name: Raik Fischer
Studienfach: Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften
Hochschulgruppe: RCDS Halle
Kandidat für: Stura, Senat
Motto: „Engagement lohnt sich!»

Ich möchte das Studentenleben in Halle bestmöglich mitgestalten, mich einmischen und unbequem sein, wo es nötig ist. Halle braucht eine vernünftige und zielstrebige Studentenvertretung, hierzu möchte ich beitragen!
Dazu muss auch überparteilich zusammengearbeitet werden. Um Bildung zu erhalten sind wir alle vor allem eins – Vertreter studentischer Interessen!

Über Konrad Dieterich

Redakteur.

, ,

Erstellt: 09.05. 2013 | Bearbeitet: 11.05. 2013 20:46