Jun 2013 Termine 0

Demo gegen Kürzungen

Mittwoch, 3. Juli 2013, 15.30 Uhr, Magdeburger Straße / Stadtpark

Wir! machen Zukunft

Landesweiter Aktionstag gegen die Kürzungspläne der Landesregierung im Kultur-, Sozial- und Bildungsbereich

15.30 Uhr: Demonstrationszug ab Magdeburger Straße/Stadtpark
16.30 Uhr: Kundgebung auf dem Uniplatz
Nach den Redebeiträgen ist ein musikalischer Ausklang auf dem Uniplatz bis in den späten Abend geplant.

Veranstaltet vom Hochschulbündnis Sachsen-Anhalt, der Kulturinitiative »5 vor 12«, den Aktionsbündnissen „Halle bleibt» und „MLU – Perspektiven gestalten», den Gewerkschaften Verdi und GEW sowie den Studierendenräten der Burg Giebichenstein und der Martin-Luther-Universität

Aus dem Veranstaltertext:

Ministerpräsident Haseloff hat in seiner Regierungserklärung am 21. Juni deutlich gemacht, dass er seine kompromisslose Kürzungspolitik fortsetzen will, die besonders für den Kultur-, Sozial- und Bildungsbereich dramatische Folgen haben wird. Wir wollen deshalb erneut gemeinsam der Landesregierung und den Abgeordneten des Landtages verdeutlichen, welch entscheidende Faktoren Bildung, Wissenschaft und Kultur für das Land Sachsen-Anhalt sind.
Wir fordern:

  • Ausfinanzierte Hochschulen mit Universitätsmedizin und Studentenwerken – statt Mittelkürzungen!
  • Umsetzung der Ergebnisse des Kulturkonvents – statt Kürzung der Landeszuschüsse!
  • Unterrichtsqualität sichern – statt Personalabbau an den Schulen!
  • Freier Zugang zu Hochschulen – statt Reduzierung der Studierendenzahlen!

Die angekündigten Kürzungen gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land. Die Landesregierung ist gefordert, Initiativen für ein sozialeres und gerechteres Steuersystem auf Bundesebene einzuleiten. In einer gerechten und solidarischen Gesellschaft müssen die starken Schultern entsprechend ihrer Kräfte auch die Lasten tragen. Dafür ist Reichtum angemessen zu besteuern und Steuergelder sind vor allem für öffentliche Bildung und Kultur – die zentralen Politikfelder einer jeden Landesregierung – einzusetzen.

Erstellt: 30.06. 2013 | Bearbeitet: 02.07. 2013 10:59