Nov 2010 Termine 0

Vortrag: Immunzellen

Dienstag, 23. November, 19.00 Uhr, Hörsaal XXIII, Audimax, Universitätsplatz
Haltestellen: Neues Theater, Joliot-Curie-Platz

Immunzellen: Wächter über Leben, Krankheit und Tod

Prof. em. Dr. Sunna Hauschildt, Universität Leipzig,
Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

Aus dem Veranstaltertext:

Das menschliche Immunsystem befindet sich in einem ständigen Kampf gegen Bakterien, Viren, Parasiten und schädliche Substanzen. Es hat komplexe Verfahren entwickelt, um den Krankheitserregern Herr zu werden. Da aber die Krankheitserreger auch sehr einfallsreich in ihrem Überlebenskampf sind, zählt der Wirt häufig zu den Verlierern. So gelingt es dem AIDS-Erreger, das Immunsystem, welches ihn eigentlich bekämpfen sollte, zu zerstören.
Das Immunsystem ist nicht frei von Fehlleistungen, die zu schwerwiegenden Krankheiten führen können. Hierzu zählen die Autoimmunerkrankungen und Allergien. Im Falle von Autoimmunerkrankungen greifen Immunzellen körpereigene Strukturen an, und bei Allergien reagieren Immunzellen auf harmlose Substanzen in übersteigertem Maße. Die Ursachen der Fehlleistungen sind häufig ungeklärt, so dass es noch vieler Forschungsarbeiten bedarf, um Erklärungen für das Entgleisen des Immunsystems zu finden.

Dieser Vortrag ist Teil der Vorlesungsreihe „Die Vielfalt der Arten», veranstaltet vom Fachschaftsrat Biologie.

Erstellt: 14.11. 2010 | Bearbeitet: 14.11. 2010 19:43