Mai 2010 hastuUNI 2

Studierende besetzen Bibliothek der Sozialwissenschaften

Eigentlich schließen die Türen der Soziologie-Bibliothek (Ha98) freitags immer bereits um 14 Uhr und öffnen sich erst am Montag ab 8 Uhr (bis 18 Uhr) wieder. Doch heute sieht das Ganze etwas anders aus: Ungefähr 20 Studierende der Sozial- und Politikwissenschaften haben die Räume der Bibliothek in der Emil-Abderhalden-Straße besetzt und weigern sich, diese zu verlassen.Mit ihrer Aktion wollen die Besetzer auf die immense Überbelastung und die knappen Öffnungszeiten der Bibliothek hinweisen: „Wir hatten die Bibliothek schon während des Bildungsstreiks im vergangenen Jahr besetzt», so Thomas, einer der Besetzer, „der Fachschaftsrat hatte daraufhin ein Schreiben an den Dekan der Philosophischen Fakultät I aufgesetzt. Auf das letzte Schreiben haben wir aber nicht mal eine Antwort bekommen.» Dabei sei es dringend notwendig, die Öffungszeiten der Ha 98 zu erweitern – laut einigen Angaben seien die Studiengänge der Soziologie und Politologie immens überbelastet. Das wirke sich auch auf die Arbeit in der Bibliothek aus. Viele Studenten könnten das Angebot der Ha 98 gar nicht wahr nehmen, wie diese bereits um 18 Uhr schließt.

Andere Bibliotheken – zum Beispiel die Ha 10, die Bibliothek der Pädagogen, Medienwissenschaftler, der Theologen usw. – glänzen mit stark erweiterten Öffnungszeiten (Mo-Sa: 8 – 23 Uhr, So: 14 – 23 Uhr). „Da sieht man doch, dass eigentlich mehr möglich sein sollte. Gerade, weil wir so viele sind», so ein weiterer Besetzer.

Die Situation in der Bibliothek scheint festgefahren: Die Leitung weigert sich, weder Menschen rein noch aus den Räumen raus zu lassen, sofern nicht die ganze Gruppe abzieht.

Über Tom Leonhardt

Tom Leonhardt
Ehemaliger Mitarbeiter
Twitter:

, ,

Erstellt: 07.05. 2010 | Bearbeitet: 17.05. 2010 02:39