Jun 2010 hastuUNI 0

Rektorenwahl: Sträter gegen Wycisk

Prof. Dr. Udo Sträter

Die Findungskommission hat gesucht und nun gefunden. Wie die MZ in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, treten Prof. Udo Sträter und Prof. Peter Wycisk bei der Wahl zum Rektor der MLU gegeneinander an. Der Vorsitzende der Findungskommission, Prof. Stephan Zierz, begründete die Wahl laut MZ mit den besten Konzepten, die Kirchengeschichtler Sträter und  Umweltgeologe Wycisk vorgelegt haben. Insgesamt lagen dem Gremium zehn Vorschläge vor, auch die Studierenden waren aufgefordert, geeignete Kandidaten zu benennen.

Prof. Dr. Peter Wycisk

Unter den zehn Anwärtern auf das Rektorenamt befand sich auch der amtierende Rektor Wulf Diepenbrock. Bei der Senatswahl Mitte Mai landete er auf Platz vier, wobei er nach einem solchen Ergebnis jedoch nicht wieder antreten wollte. In einem hastuzeit-Interview im April 2010 sagte er:

Bevor ich mich allerdings zur Wahl stelle, will ich erst die Senatswahlen abwarten. Wenn ich dort auf der Liste der Senatoren nur an dritter oder vierter Stelle lande, dann brauchen Sie mich gar nicht zu fragen, ob ich noch einmal kandidiere, weil das ein Zeichen einer gewissen Unzufriedenheit wäre.

Geht man nach der Aussage des Rektors Diepenbrock, so hat bei der Wahl am 30. Juni durch den erweiterten Senat der MLU Udo Sträter die klaren Vorteile. Bei der Senatswahl im Mai landete er mit insgesamt 80 Stimmen auf Listenplatz neun. Peter Wycisk hingegen konnte lediglich 58 Stimmen auf sich vereinen, was nur Platz 22 bedeutet.

In dieser Hinsicht ist die Auswahl der Findungskommission durchaus eine Überraschung. Dabei ist allerdings zu beachten, dass viele besser Platzierte gar nicht auf der Auswahlliste standen, wie beispielsweise Nummer zwei und drei, Japanologin Gesine Foljanty-Jost und Mathematiker Wilfried Grecksch.

Auf den künftigen Rektor kommen wichtige Aufgaben zu. Die Haushaltslage der Universität ist katastrophal, es stehen schwierige Verhandlungen über die Zielvereinbarungen mit dem Land an, und auch in der Umstellung auf das BA/MA-System ist noch viel zu tun.

Wer die beiden Kandidaten schon einmal in Augenschein nehmen möchte, kann am 28. Juni in den Hörsaal XIV im Löwengebäude kommen, wo es eine öffentliche Vorstellung geben wird.

Über Julius Lukas

, ,

Erstellt: 24.06. 2010 | Bearbeitet: 02.08. 2010 16:26