Jan 2010 hastuINTERESSE Nr. 31 0

Höher, schneller, weiter

2009 ist vorbei, 2010 beginnt – es wird einige Höhen und viele Tiefen geben. Ein sybillinischer Abgesang auf diese nun anbrechende, neue Dekade.

Neues Jahr, neues Glück? Von wegen, auch dieses Jahr wird es wieder heißen: höher, schneller, weiter – höhere Arbeitslosenquoten, schnellere Staatsverschuldung und weitere Einsparungen an den Hochschulen. Das ist aber noch lange nicht alles: Wer die ritalingeladene Prüfungszeit hinter sich und den Urlaub vor sich hat, der wird spätestens am Flughafen feststellen, dass der orwellsche Überwachungsstaat aus Angst vor apokalyptischen Cyber-Jihadisten neben dem Pass und der Flugnummer vor allen Dingen eines von ihm will: seinen Körper.

Die Nacktscanner – preisverdächtig für das Unwort des Jahres 2010 – sollen brave Bürger vor bösen Bombenlegern schützen. Wir legen also im kommenden Jahr unsere Scham, samt Hose und Gürtel, ab und werden zum gläsernen Menschen. Absurd. Aber wer weiß – manch einem gefällt das ja vielleicht. Denn wie sonst ist es zu erklären, dass auch 2010 RTL II seine Zuschauer wieder mit seichtem Schwachsinn verwöhnt und Big Brother in die zehnte Runde schickt?

Apropos Schwachsinn, da gibt es doch noch etwas: richtig, das Wachstumsbeschleunigungsgesetz. »Die bürgerliche Mehrheit« hilft bedürftigen Erben und Hoteliers in Zeiten der Krise, der kleine Mann mit seiner großen Familie kriegt aber auch etwas: 20 Euro Kindergeld, immerhin – dem Sozialstaat sei Dank. Dass 20 Euro nichts im Vergleich zum Schatz im Silbersee sind – den die zu Tode gepflegte Großtante dem kinderlosen Akademikerehepaar gerade vererbt hat – wird lieber nicht erwähnt. Stattdessen rühmt man sich in Berlin für die weise Wirtschaftspolitik, sagt dem Kasino-Kapitalismus im Jahr 2010 den Kampf an und hinterlässt den folgenden Generationen einen Schuldenberg. Bravo.

Foto von Stéfan Le Dû auf flickr / CC BY-NC-SA 2.0

Über Dominik Nicolas Peters

Erstellt: 24.01. 2010 | Bearbeitet: 24.01. 2010 18:10