Nov 2009 Pinnwand 0

„Global Week of Action» in Halle

IconfürglobalweekofactionJetzt soll es richtig international werden. Nachdem in Österreich die Studierenden spontan auf die Barrikaden gegangen sind, werden auch in anderen europäischen Staaten die Hochschüler wieder aktiv. Um den Forderungen, die in allen Ländern ähnlich sind, noch mehr Nachdruck zu verleihen, findet vom 08.11. – 17.11.2009 die „Global Week of Action» unter dem Motto „Education ist not for Sale» und der Frage „Wessen Bildung» statt, die auch in Halle mit Veranstaltungen begleitet wird.  Unter anderem wird es Filme, Vorträge und Workshops geben (das genaue Programm als PDF-Download oder unten). Am 18.11. beruft der Ak Bildungspolitik zudem eine Vollversammlung ein, in der es um die Demonstration rund um das Treffen der Hochschulrektorenkonferenz am 24.11. in Leipzig gehen wird.

weiterführende Links: http://www.emancipating-education-for-all.org und http://bildungspolitik.bplaced.net/

Programm in Halle

Das aktuelle Programm mit allen Aktualisierungen findet ihr auf der Website des Bildungsstreik Halle.

Dienstag, 10.11. – 20 Uhr (Neuwerk, HS 120a)
Film und Diskussion
»Großer Ausverkauf« (D 2007)

Mittwoch, 11.11. – 20 Uhr (Uni-Platz, Mel, HS Z)
Vortrag und Diskussion
Prof. Dr. Ulrich Bröckling (Halle) – „Lebenslanges Lernen – Fremd- und Selbstbestimmung»

Donnerstag, 12.11. – 20 Uhr (Uni-Platz, Mel, HS Z)
Vortrag und Diskussion
Dr. Jens Maeße (Mainz) – „Die vielen Stimmen des Bologna-Prozesses»

Freitag, 13.11. – 20 Uhr (Neuwerk, HS 120a)
Film und Diskussion
»Machuca, mein Freund« (Chile 2004)

Samstag, 14.11. (Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben)
Workshop
Bertelsmann und Bildung (mit Steffen Roski)

Sonntag, 15.11. (Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben)
Workshop
Protest – Projektmanagement am Bsp. des Bildungsstreik 2009

Montag, 16.11. – 20 Uhr (Neuwerk, HS 120a)
Film und Diskussion
»The Wall« (USA 1982)

Dienstag, 17.11. – 16 Uhr (Uni-Platz, Mel, HS Z)
Vortrag und Diskussion
Torsten Bultmann (BdWi) – „Netzwerk der Macht»

Dienstag, 17.11. – 20 Uhr (Uni-Platz, Mel, HS Z)
Vortrag und Diskussion
Magnus Klaue (freier Publizist) – „Geist und Protest»

Mittwoch, 18.11. 20 Uhr (Uni-Platz, Audimax, HS XXII)
Vollversammlung zur Hochschulrektorenkonferenz

Dienstag, 24.11.
„KEINE STIMME OHNE UNS!»
Demonstration gegen die Hochschulrektorenkonferenz in Leipzig

Das Melanchthonianum (Mel) befindet sich am Universitätsplatz 8, der Audimax am Universitätsplatz 1.
Der Hörsaal 120a des Campus „Neuwerk» der Burg Giebichenstein ist unter der Anschrift Neuwerk 7 zu finden.

Über Julius Lukas

Erstellt: 11.11. 2009 | Bearbeitet: 26.07. 2011 15:22