Nov 2009 Pinnwand 0

Ärger auf der Demo-Rückfahrt

Für die Fahrt zur Demonstration anlässlich der Hochschulrektorenkonferenz in Leipzig hatte der Studierendenrat einen Rahmenvertrag mit dem MDV abgeschlossen, laut dem Studierende bei Vorlage ihres Ausweises kostenfrei befördert würden. Einige Studierende berichteten jedoch über Ärger auf der Rückfahrt: Bahnangestellte hätten ihre Studierendenausweise nicht anerkannt und sie aus den Zügen gewiesen.

Der Studierendenrat bittet nun alle Betroffenen, sich zu melden, damit entstandene Kosten ersetzt werden können. Die entsprechenden Belege sind dafür aufzuheben und beim Stura vorzulegen.

Nähreres in der Mitteilung des Stura

Über Konrad Dieterich

Redakteur.

Erstellt: 26.11. 2009 | Bearbeitet: 26.07. 2011 15:22